Reishi growing over logs

Möchten Sie die Gesundheit der Leber verbessern? Der Reishi könnte die Antwort sein.

Es gibt viele Tierstudien, die die antioxidative, leberschützende und lebensverlängernde Wirkung des Reishi-Pilzes gezeigt haben. Es ist schön zu wissen, dass Tiere von der Einnahme von Reishi und Reishiextrakt profitieren können. Aber was ist mit Menschen? Wirkt dieser glänzende, bittere Pilz wirklich?

 

Der Reishi ist sehr beliebt als Adaptogen und auch als volkstümliche Begleitbehandlung bei Krebs, um die Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie zu verringern. Obwohl der Reishi vor allem für seine immunmodulatorischen und Anti-Stress-Eigenschaften bekannt ist, wird er traditionell auch für die Leber verwendet. Seit Tausenden von Jahren wird der Reishi bei Leberproblemen, einschließlich chronischer Hepatitis, verschrieben.

 

Die Leber hat über 2000 bekannte Funktionen im Körper. Sie verarbeitet und entgiftet alles, was wir essen. Sie ist das einzige Organ, das aus einem kleineren Teil nachwachsen kann. Mit ihrer Hilfe bauen wir Nahrung ab, speichern Energie, deaktivieren giftige Verbindungen, reinigen unsere Blut, stellen Proteine her... Die Leber ist ein fleißiges Organ!

Der Reishi wird in der traditionellen Medizin als Lebertonikum verehrt, also beschlossen die Wissenschaftler, ihn auf seine leberverbessernde Wirkung hin zu testen. Um die leberschützende Eigenschaften vom Reishipilz zu belegen, haben die Forscher dieses Artikels (Chiu et al., 2017) das folgende Experiment durchgeführt:

Sie untersuchten sechs Monate lang die antioxidativen und leberschützenden Wirkungen des Reishi-Extrakts bei Menschen und verglichen sie mit einer Placebogruppe. Nach sechs Monaten machten die Studienteilnehmer einen Monat Pause, wechselten die Gruppen und begannen das Experiment von vorn. Dies ist ein großartiges Studiendesign. Jeder nimmt eine Zeit lang den Reishi und jeder nimmt eine Zeit lang das Placebo. Dadurch wird das Risiko von Verzerrungen aufgrund individueller Unterschiede zwischen den Studienteilnehmern minimiert.

Die Ergebnisse:

Während der Einnahme von Reishi-Extrakt verringerten die Teilnehmer ihre Werte für oxidativen Stress. Ihr antioxidativer Status verbesserte sich deutlich, und ihre oxidativen Marker waren insgesamt besser. Außerdem hatten sie weniger Leberschäden und eine bessere Leberzellmorphologie. Und das Beste daran? Es wurden keine negativen Nebenwirkungen berichtet.

Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass das Reishi-Extrakt antioxidativ, alterungshemmend und leberschützend sein könnte, da er die Überproduktion von freien Radikalen abschwächt.

Die Wissenschaftler haben Maker für Lebergesundheit, den antioxidativen Status der Teilnehmer und Marker für oxidativen Stress gemessen.

Was ist oxidativer Stress? Oxidativer Stress ist eine Schädigung unseres Gewebes und unserer DNA durch die Oxidation der Moleküle, aus denen sie bestehen. Freie Radikale sind Oxidationsmittel. Wir brauchen freie Radikale. Sie sind nötig um Bakterien und Viren zu oxidieren und abzubauen und für andere Funktionen. Obwohl sie ein notwendiger Bestandteil unseres Stoffwechsels sind, beginnen freie Radikale, wenn wir zu viele haben, unsere eigenen Moleküle zu oxidieren und zu beschädigen. Dieses Ungleichgewicht, bei dem wir unser eigenes Gewebe durch zu viele freie Radikale schädigen, wird als oxidativer Stress bezeichnet. Oxidativer Stress schädigt alle Organe, auch die Leber, und führt zu vorzeitiger Alterung.

Was ist der Antioxidantien-Status? Antioxidantien sind das wichtigste Mittel, mit dem wir uns vor oxidativem Stress schützen können. Ein guter Antioxidantien-Status reduziert die Schäden durch freie Radikale.

Ein guter Antioxidantien-Status verringert den oxidativen Stress. Normalerweise erhöhen Toxine den oxidativen Stress, während antioxidative Lebensmittel ihn verringern. Die Messung der Marker für oxidativen Stress und des Antioxidantien-Status kann uns Hinweise darauf geben, ob etwas in unserem Körper die richtigen Wirkungen hervorruft.

Dank dieser Studie scheint der Reishi eine gute Möglichkeit zu sein, den oxidativen Status wieder ins Gleichgewicht zu bringen und unsere Leber vor oxidativen Schäden und vorzeitiger Alterung zu schützen.

Bibliografie: 

Chiu, H.-F., Fu, H.-Y., Lu, Y.-Y., Han, Y.-C., Shen, Y.-C., Venkatakrishnan, K., Golovinskaia, O., & Wang, C.-K. (2017). Triterpenoids and polysaccharide peptides-enriched Ganoderma lucidum: A randomized, double-blind placebo-controlled crossover study of its antioxidation and hepatoprotective efficacy in healthy volunteers. Pharmaceutical Biology, 55(1), 1041–1046. https://doi.org/10.1080/13880209.2017.1288750

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.